Jetzt anmelden!
Leadership Retreat

The Executive Search


07.11.- 15.11.2019

Sichern Sie sich jetzt Ihre Teilnahme!

>>> Jetzt anmelden! <<<
Kontaktieren Sie mich!
030 / 76 88 46 77
Coaching | Training | Prozessbegleitung | Beratung
Claudia Horner News
Digitalisierung | Change Management | Agilität

Aktuelles

 

 

 

Digitalisierung – Eine Einleitung

Das Wort Digitalisierung hat seit Jahren einen festen Platz im alltäglichen Sprachgebrauch und ist zweifellos ein Begriff, der in der Wirtschaft, in der Wissenschaft und Bildung, in der Rechtsprechung oder in der Kultur und Kunst einen festen Platz hat. Wenn …
... mehr

Die bürgerliche Moderne – die Welt der Standards

Digitalisierung verändert in vielerlei Hinsicht sowohl die Produktionsabläufe als auch unseren Alltag. Insofern beginnt die Betrachtung mit einigen Bemerkungen zur Vergangenheit mit dem Ziel, ein gemeinsames Grundverständnis des Woher sicherzustellen:
... mehr

Controlling – Marketing – Organisation

Bis in die 1960er Jahre dominierten die Marken Persil und Perwoll den deutschen Waschmittelmarkt. 1966 gelang es Henkel offensichtlich mit dem Weißen Riesen ausländische Konkurrenten vom deutschen Markt für kurze Zeit fernzuhalten. 1968 beendete Procter & Gamble mit dem Vollwaschmittel Ariel das bisherigen Monopol von Henkel. Das Beispiel steht für die in Deutschland beginnende Produktdiversifizierung seit den 1960er. Auf Seiten des Käufermarktes veränderten sich mit den aufkommenden Jugendkulturen die Konsumgewohnheiten. 
... mehr

Was ist Digitalisierung? – Eine Definition

Das Wort Digitalisierung hat seit Jahren einen festen Platz im alltäglichen Sprachgebrauch und ist zweifellos ein Begriff, der in der Wirtschaft, in der Wissenschaft und Bildung, in der Rechtsprechung oder in der Kultur und Kunst einen festen Platz hat. Wenn in den folgenden Beiträgen über die Chancen und Risiken der neuen Technologien und die Folgen von mehr Informationstechnologien in Unternehmen, in Produkten, bei Konsumenten und generell in der Gesellschaft gesprochen werden soll, ist zunächst eine Annäherung an den Begriff in seinen unterschiedlichen Dimensionen notwendig.
... mehr

Bytes statt Atome

Die analoge Informationsverbreitung basiert auf der Verbreitung physischer Atome. Analoge Signale sind stufenlos und liefern theoretisch unendlich genaue Informationen. Analoge Daten bewegen sich auf der Zeitachse als Sinuskurve, die mit zunehmender Länge immer mehr schwindet, wenn sie nicht erneut verstärkt wird. Auch analoge Produkte sind nur begrenzt haltbar. So vergilben etwa alte Bücher, Fotos oder Akten, nicht aufgezeichnete menschliche oder tierische Stimmen sind bei Verstummen nicht eins zu eins wiederholbar usw.

... mehr

Gesetzmäßigkeiten der Internetökonomie

Der permanente Wandel der digitalen Technologie wird ganz entscheidend durch zwei Faktoren getrieben. Zum einen durch die steigende Rechenleistung. Sie geht einher mit einer zunehmenden Miniaturisierung der Geräte. Zum anderen bildet die Zunahme der Bandbreiten die Voraussetzung für ein immer schneller werdendes und leistungsstärkeres Internet. Die Mikroelektronik und die Telekommunikation bilden also die technische Grundlage dafür, dass die Digitalisierung kein abgeschlossener, sondern ein in der absehbaren Zukunft offener Prozess ist. Der damit einhergehende Wandel betrifft nicht nur die Technologie, sondern ebenso die Ökonomie und diese hat zwangsläufig auch Rückwirkungen auf die gesamte Gesellschaft.

... mehr

(Empirische) Gesetze der Internetökonomie

Die Mikroelektronik und die Telekommunikation bilden den Kern der Basisinnovationen für die gegenwärtige IT-Revolution. Sie ist technisch durch drei Faktoren bestimmt: die Digitalisierung, die Integration und die Vernetzung. Die für diese Entwicklung notwendigen Rahmenbedingung schuf die Liberalisierung und Deregulierung des TK-Marktes. Die Schnelligkeit der aktuellen Veränderungsprozesse verdeutlichen folgende Zahlen. Nach Mike Baur, CEO der Swiss Startup Group, brauchte die Automobilindustrie etwa 61 Jahre, um 50 Millionen Autofahrer auf die Straße zu bringen, der PC erlangte die gleiche Zahl an Nutzern in 14 und das Internet in nur 7 Jahren.

 

... mehr

Netze und Netzwerke

Erste technische Netze mit vielen redundanten Verbindungen entstanden mit dem Beginn der menschlichen Zivilisation in Form von Straßen und Handelswegen. Sie ermöglichten frühe begrenzte Interaktionsbeziehungen und Kooperationen und mehr oder weniger feste Austauschbeziehungen. Später entstanden weitere Netze wie die von Boten und später Postwege oder erste Kanäle für die Schifffahrt. Zeitlich parallel entstanden Netzwerke von raumübergreifend tätigen Wirtschaftsakteuren. Sie arbeiteten, wie z.B. die Hanse, mit festen und wechselnden lokalen Partnern zusammen und nutzten deren lokale Ressourcen.    

... mehr

Digitalisierung verändert das Business

Digitalisierungsprozesse sind seit Jahrzehnten zu beobachten. Das inzwischen erreichte Niveau und das technische Vermögen der digitalen Technologie eröffnen der Gesellschaft und damit auch den Unternehmen teilweise bisher unbekannte Perspektiven. Während sich die Entwicklung der digitalen Technologien sehr schnell, fast sprunghaft vollzieht, versuchen Politik, Wissenschaft und Wirtschaft den durch die neuen Technologien ausgelösten Wandel in etablierten (Produktions-)Prozessen, Produkten, Dienstleistungen und Geschäftsmodellen kontinuierlich zu gestalten, da Organisationen und Gesellschaft weder bereit noch fähig sind, sich in dem von den digitalen Technologien vorgegebenen Tempo zu verändern.

... mehr